Leider hatten Umstände verhindert, dass sich die jüngsten Rudower Mädels optimal auf den Spieltag vorbereiten konnten. Gegen den Rivalen im Jugendbereich RPB X (Jhrg. 2004 - 2005) wurde mit 3:0 (-15,-12,-25) verloren. Nur im 3. Satz war endlich der Knoten geplatzt, aber leider konnte die Chance auf den Satzgewinn dann doch nicht genutzt werden.

Gegen den Ligafavoriten TuS Makkabi - eine der wenigen wirklichen Frauenmannschaften in der Liga - wurden die Rudower Mädels locker, nachdem sie gesehen hatten, wie deutlich RPB verloren hatte. So war es das Ziel, mehr als 26 Ballpunkte zu gewinnen. Vom "Druck" befreit, spielten die Kleinen gut auf und konnten in den ersten beiden Sätzen sogar anfänglich in Führung gehen. Hart geschlagene Angriffe konnten gut abgewehrt und auch der Gegenangriff dann erfolgreich beendet werden. Anfeuern und Spielfreude des Teams steckte sogar die anwesenden Eltern von RPB an, unsere Mädels zu unterstützen. Zwar ging das Spiel mit 3:0 (-11,-12,-7) auch an den Gegner, aber es wurde sichtbar, was schon möglich ist.

Auch einzelne gelungene Spielaktionen können gegen einen übermächtigen Gegner die Motivation steigern. 

Morten   

Der Spieltag war geprägt, dass Spiel 6 : 6 einzuführen und die Wechsel von den Grundpositionen zu den speziellen Spielpositionen einzuüben.

Im ersten Spiel war dies noch mit etwas mehr Coaching von außen geprägt, aber dann doch mit schon gutem altersgemäßen Volleyball (Durchschnittsalter 12 Jahre / Jhrg 2004 bis 2006).

Gegen den ersten Gegner im Erwachsenenbereich SV Berlin - Buch II (Jhrg. 2004) wurde in einem zweistündigen Spiel 2:3 (22:25, 25:17, 22:25, 25:23, 5:15) verloren.

Gegen das ältere Team von TSV GuthsMuths II klappten die Wechsel von Grundposition zur Spielposition dann schon besser und nach 93 min stand das jüngste Rudow-Team im Erwachsenenbereich als strahlender 3:1 (25:19, 25:16, 14:25, 25:22) Sieger fest.

Damit haben Sie am 1. Spieltag schon 4 Punkte geholt - damit hatte niemand gerechnet.

Morten

© 2017 GbR S2software.de