6. Spieltag (12.01.2019)

Anstrengendes Heimspiel mit 6 Punkte zur Belohnung.

Am 12. Januar ging es für uns zum ersten Spieltag des neuen Jahres. Da wir die Zeit der Weihnachtsferien nicht in unsere Halle zum Trainieren durften, hatten wir nur zwei Trainingseinheiten
vor dem Spiel, was zugegeben recht ungünstig ist. Zusätzlich zu dem Trainingsdefizit hatten wir auch noch einige Krankheiten zu verzeichnen, was schon ankündigte, dass dieser Spieltag anstrengend werden würde.

Da wir das im ersten Spiel das Schiedsgericht hatten, konnten wir unsere Gegner vorher ein wenig analysieren und waren doch überrascht wie deutlich der TSV GutsMuths die Mädels von VC Rotation Mitte mit 3:0 besiegte, denn wir erinnerten uns noch an das relativ einfache Hinspiel gegen die Mannschaft. So waren wir vorgewarnt, dass dieses Spiel nicht so einfach werden würde. Im ersten Satz konnten wir allerdings trotzdem gut unser Spiel durchsetzen und TSV GutsMuths mit 25:14 deutlich besiegen. Im zweiten Satz war dann aber auf einmal komplett der Wurm drin und wir machten uns das Leben unnötig schwer. Unglaublich viele Eigenfehler (besonders Aufschläge) brachten das Spiel zum Kippen und so ließen wir den Gegner richtig warm werden und vergaben den Satz doch relativ deutlich mit 18:25. Auch die nächsten beiden Sätze sollten nicht einfach werden. Wir kamen einfach nicht mehr richtig in unser Spiel, bröckelten in der Annahme und auch unsere Fehler bei den Aufgaben wurden nicht weniger. Doch am Ende ließ uns unser Ehrgeiz nicht los und wir schafften es gerade so uns ein 3:1 zu erkämpfen und damit die für uns so wichtigen 3 Punkte einzustreichen. Besonders das 25:23 im vierten Satz führte bei unserem Trainer und unseren Fans zu kleineren „Herzanfällen“.

Im zweiten Spiel gegen VC Rotation Mitte gelang es uns zunächst wesentlich besser wieder unser Spiel zu spielen. Die Annahme war stabiler und besonders die Aufgaben brachten unseren Gegner in Schwierigkeiten. Allerdings gelang es uns auch hier wieder nicht die Spannung bis zum Ende oben zu halten. Nach zwischenzeitlich sehr deutlicher Führung brachen wir im ersten Satz völlig ein und vergaben viele kleine Punkte. Am Ende reichte es dann aber noch für ein 25:20. Nach einer deutlichen Ansprache vom Trainer in der Satzpause schafften wir es dann im zweiten Satz die Konzentration und Spannung oben zu halten und deutlich mit 25:10 zu gewinnen. Nach diesem Satz war deutlich zu bemerken, dass die Trainingspause uns doch einiges an Kondition geraubt hatte. Zum Glück schafften wir es aber auch den letzten Satz mit 25:16 für uns zu entscheiden und damit diesen anstrengenden Spieltag zu beenden und uns mit 6 Punkten zu belohnen.

Jetzt haben wir zwei Wochen Zeit an unseren Fehlern zu arbeiten und uns auf die nächsten Spiele am 26.01. gegen BFC Preussen und VfK Südwest IV vorzubereiten.

Haihappen Uhaha!

IMG 20190113 WA0004 COLLAGE

 

© 2017 GbR S2software.de