Pünktlich um 14:00 Uhr am Samstag trafen wir uns trotz strahlendem Sonnenschein in gewohnter Umgebung in der Kornradenstraße, um die erste Pokalrunde zu bestreiten. Das Eröffnungsspiel gaben der SV Ludwig Renn (SV LR) aus der Bezirksliga sowie der TSV Gutsmuths aus der Kreisklasse. Nach einem holprigen Start verlief das Spiel zugunsten des SV LR mit einem 3:0. Danach durften wir endlich ran. Wir trafen auf den TSV Tempelhof/ Mariendorf III (TM III) aus der Bezirksklasse A, einem würdigen Gegner also, bei dem wir weitere Erfahrungen sammeln konnten. Gesagt getan. Nach Startschwierigkeiten und einer Aufholjagd von 10:16 Rückstand, mussten wir den ersten Satz jedoch leider an den TM III abgeben. Doch so leicht gaben wir nicht auf! Punkt um Punkt wurden wir sicherer und zogen unser Spiel konsequent durch. Im dritten Satz hatten wir uns dann endgültig gefunden, sodass wir diesen schnell abschließen konnten. Im letzten kam es dann noch einmal zu ein paar Unstimmigkeiten, aber schlussendlich holten wir uns den Sieg gegen TM III mit 3:1. Damit stand uns eine weitere Runde gegen SV LR bevor.

03 Pokalspieltag

Voller Hoffnung mal Luft aus einer höheren Liga schnuppern zu können, machten wir uns ans Werk. Die Realität kam jedoch schneller als gedacht. Wir fanden nicht wie gewohnt in unser System und auch Umstellen und mehr Kreativität halfen nichts, sodass die ersten beiden Sätze schnell verloren waren. Im dritten Satz konnten wir noch einmal unsere Orientierung und Spiellust wiederfinden, doch letztendlich mussten wir auch diesen Satz abgeben und verloren das Spiel mit einem 0:3. Trotzdem war es eine tolle Erfahrung gegen ein stärkeres Team spielen zu können und die gesammelten Eindrücke mit nach Hause zu nehmen.

Weitere Infos zum Landespokal gibt es hier: http://www.vvb-online.de/erwachsene/landespokal/2017-2018/

In diesem Sinne: Haihappen Uh-Ha-Ha!

Wir sind mit viel Elan und Begeisterung zum 1. Spieltag in der Bezirksklasse angetreten. Besonders das intensive Training der zwei Trainingslager im September sollten sich heute bezahlt machen. Spannend war es an diesem Tag jedoch schon vor dem Spiel, da die Bundestagswahl und der Berlin-Marathon stattfanden. Zum einen musste also daran gedacht werden vor dem Spiel noch seine Stimme im Wahllokal abzugeben und anschließend den Weg zur Sporthalle durch die Streckensperrung der Marathonläufer zu meistern. Glücklicherweise haben wir es alle geschafft und waren pünktlich zum Spielbeginn um 10 Uhr in der Sporthalle der Gastgeber VC Rotation Mitte III (VCRM III) in der Neuen Roßstraße.

Das erste Spiel gegen den Charlottenburger TSV58 II (TSV58II) war dann auch direkt ein Hoch und Tief der Gefühle. Die Aufregung aller Spielerinnen im ersten Spiel der Saison war deutlich zu spüren. Zusätzlich konnte unsere Libera am ersten Spiel noch nicht teilnehmen. In der ungewohnten Aufstellung gingen dann leider einige Punkte verloren. So trennten wir uns mit einem verlorenen 3:1.

Charlottenburger TSV58 II        -        TSV Rudow II        3   :   1

Bild RU2 Spieltag1 Spiel1

Im zweiten Spiel gegen VC Rotation Mitte III konnten wir dann endlich etwas besser in das Spiel hineinfinden und die anfängliche Nervosität ablegen. In der gewohnten Aufstellung fiel plötzlich alles viel leichter. Die herausragende Stimmung am Spielfeldrand und in den Auszeiten sorgte schließlich nicht nur für Gänsehaut, sondern auch für das letzte Quäntchen Motivation bis zum eindeutigen 3:1.

TSV Rudow II       -        VC Rotation Mitte III       3   :   1

02 Spieltag1 Spiel2

Das letzte Spiel am Tag absolvierten schließlich VC Rotation Mitte III und Charlottenburger TSV58 II in einem quälend langen 2 : 3, das im 5. Satz bis zum 13 : 15 vom VCRM III ausgefochten wurde. Daher sind wir zuversichtlich in der Rückrunde beim TSV58 II glänzen zu können. Wir konnten also am ersten Spieltag 3 Punkte holen. Die aktuellen Ergebnisse stehen natürlich auch im Ligamanager auf der Webseite vom Volleyball-Verband Berlin e.V.: VVB - Volleyball Bezirksklasse B Damen.

Haihappen Uh-Ha-Ha!

Seite 3 von 3

© 2017 GbR S2software.de