3. Spieltag 6.10.2018 (VTRA)

TSV Spandau gegen VT Rudow-Altglienicke 1:3 (25:20, 20:25, 21:25, 16:25).


In unserem zweiten Auswärtsspiel konnten wir erneut 3 Punkte erspielen. Spandau machte es uns dabei zu keiner Zeit leicht und forderte uns auf allen Positionen zu Höchstleistungen heraus.
Im ersten Satz hatte Enndi auf einigen Positionen umstellen müssen. Karina musste für die beruflich verhinderte Sunä auf Diagonal wechseln. Durch das Fehlen von Suse musste Elli als Mitte aufspielen und Katja startete nach Urlaubspause über Außen. Der erste Satz wurde von souverän aufspielenden Spandauer Damen dominiert, die sich ihre früh erspielte Führung zu keiner Zeit strittig machen ließen, während unser Spiel noch Unsicherheiten aufwies. Der zweite Satz war geprägt durch lange hart umkämpfte Ballwechsel auf beiden Seiten. Beim Stand von 23:19 (aus unserer Sich) wechselte Enndi Silvi auf der Zuspielposition ein, und Silvi konnte das Team vor allem durch ihre starke Abwehr zum Satzsieg pushen. Auch Satz drei war gleichermaßen hart umkämpft. Während der Spandauer Trainier mit eingeschränktem Kader immer wieder vergeblich nach Lösungen suchte, konnten wir auf allen Position weiter druckvoll aufspielen. Starke Aufschlagserien von Yvonne und Sophie schränkten die Gegner im Angriffsspiel ein. Unsere gut stehende Abwehr macht es Spandau zudem immer schwerer, Bälle bei uns im Feld zu versenken. Nach schwachem Start im vierten Satz, spielten wir uns durch eine durchweg souveräne Teamleistung in einen regelrechten Rausch zu der vor allem die lauthals anfeuernde Bank ihr Übriges tat.
Es spielten: Kaa, Karina, Katja, Moni, Brini, Silvi, Sophie, Tabea, Yvonne und MVP Elli

© 2017 GbR S2software.de